Der Aufstand - Ein doku über 15 Juli 2016

Berlin-

İn der Türkei hat eine terroristische Minderheit versucht, mit einem Putsch die Macht zu übernehmen. Diese verkündete am Freitagabend im Fernsehen, sie habe "die Macht im Land in ihrer Gesamtheit übernommen". Sie verhängte das Kriegsrecht und eine Ausgangssperre. Über Ankara und Istanbul waren Kampfflugzeuge und Hubschrauber im Einsatz. Präsident Recep Tayyip Erdoğan rief die Bevölkerung auf, sich den Putschisten zu widersetzen. In einer im Staatssender TRT verlesenen Erklärung des "Rats für den Frieden im Land" verkündeten die Putschisten, mit der Machtübernahme sollten "die verfassungsmäßige Ordnung, die Demokratie, die Menschenrechte und die Freiheiten" im Land gewährleistet und wiederhergestellt werden. Auch die öffentliche Ordnung, die "gestört" worden sei, solle wiederhergestellt werden. Staatspräsident Erdoğan sprach von einem "Aufstand einer Minderheit in der Armee" und kündigte "sehr starke Gegenmaßnahmen" an. Die "Putschisten" würden keinen Erfolg haben, sagte Erdogan dem Nachrichtensender CNN-Türk in einem Telefongespräch. Der Staatschef rief die Bevölkerung auf, sich auf öffentlichen Plätzen und an den Flughäfen zu versammeln, um sich der versuchten Machtübernahme entgegenzustellen.